Staubsauger für Allergiker

Ratgeber zur Auswahl geeigneter Allergiker Staubsauger

Staubsauger: Allgemeine Informationen
Bei Menschen mit Allergien wird grundsätzlich empfohlen, die Allergenkonzentration zu Hause so gering wie möglich zu halten. Die Möglichkeit, generell auf Teppichböden verzichten und wischbare Böden wie Parkett oder Fliesen zu bevorzugen, ist häufig nicht umsetzbar oder zu teuer. Auch glatte Bodenbeläge sollten regelmäßig und in kurzen Abständen gründlich gesaugt werden. Welche Eigenschaften sollte ein für Allergiker geeigneter Staubsauger besitzen und welche Geräte kommen dafür in Frage? In unserem Ratgeber erhalten Sie die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Staubsauger mit Spezialfilter

Staubsaugerfilter Mikrofilter für Staubsauger Hepafilter für Allergiker Bei Allergie gegen Milben
Staubsauger Mikrofilter für Staubsauger Gereinigte
Rückhaltegrad Allergiker mit Hepafilter Staubsaugerabluft

Das Problem: Allergener Feinstaub
Allergener Feinstaub verteilt sich in unseren Innenräumen und löst durch die Aufnahme über die Atemluft die bekannten allergischen Symptome wie Husten, Schnupfen, Atemnot, gereizte Atemwege oder tränende Augen aus. Aus ärztlicher Sicht wird empfohlen, den Kontakt zu allergenen Partikeln weitestgehend zu vermeiden (Allergenkarenz). Die Luft in Innen- und Wohnräumen ist häufig um ein vielfaches mehr mit Schadstoffen belastet als die Außenluft. Bei einer Allergie gegen Milben, Schimmel oder Pollen sollte der Feinstaub mit Hilfe geeigneter Staubsauger gründlich und regelmäßig entfernt werden. Wichtig ist eine saubere Ausblasluft der Staubsauger. Dadurch wird vermieden, dass die aufgesaugten Partikel wieder in die Räume verwirbelt werden.

Staubrückhaltevermögen und Saugkraft
Die meisten handelsüblichen Staubsauger haben Probleme, gleichzeitig Staubpartikel im Staubbeutel zurückzuhalten und dennoch eine konstant hohe Saugkraft an der Bodendüse zu gewährleisten. Die abgesaugten, feinen Partikel setzen die Poren der Beutel zu und reduzieren damit wie eine Art Puffer die Saugleistung der Geräte. Moderne Filtersysteme können diese beiden Eigenschaften effizient in die Praxis umsetzen, halten Feinstpartikel im Gerät zurück und garantieren trotzdem eine hohe Staubaufnahme.

Spezialfilter für Allergiker

Moderne Staubsauger für Allergiker verfügen über verstärkte Filtersysteme. Die Bezeichnungen der Filtersysteme sind vielfältig, eine Auswahl ist Mikrofeinfilter, S-Klasse-Filter oder High-efficiency-particulate-air-Filter (HEPA-Filter). Unabhängig vom Filter müssen die Staubsaugerbeutel häufig entleert oder ausgetauscht werden, um eine gute Saugleistung zu gewährleisten. Hochleistungsfilter halten Partikel bis zu einer Größe von 0,1 Mikron zurück, damit wird die Abluft der Staubsauger reiner als die normale Raumluft.

Staubsauger mit Elektrobürste
Allergene Partikel setzen sich in Teppichen, textilen Oberflächen und der Matratze fest. Mit einer angetriebenen Bürste werden Staubpartikel besser aus dem Flor aufgelockert, herausgebürstet und entfernt. Um den Untergrund entsprechend zu schonen sollte die Elektrobürste auf die Florhöhe des Teppichs einstellbar sein. Staubsauger mit Elektro- oder Turbobürste können auch Tierhaare besser aus dem textilen Untergund entfernen und sind für Haushalte mit Haustieren empfehlenswert. Als praktisches Zubehör sind Polsterdüsen, Fugendüsen und Polsterbürsten erhältlich.

Staubsauger mit Elektrobürste Entfernt Tierhaare Einfacher Staubsaugen Filterwechsel bei Staubsauger
Staubsauger mit Entfernung von Regelmäßig Staubsauger
Elektrobürste allergenen Partikeln Staubsaugen Filterwechsel

Mit oder ohne Staubbeutel?
Im Handel werden unterschiedliche Staubsaugersysteme mit und ohne Staubbeutel angeboten. Vorteil bei beutellosen Geräten sind entfallende Filternachkaufkosten. Systeme mit Filterbeutel sollten mit einer antibakteriellen Beschichtung der Innenbeutel ausgestattet sein. Allergene Partikel wie Schimmel, Milben und Bakterien können sich sonst leicht im feucht-warmen Beutelinnern vermehren. Beide Gerätetypen sollten zusätzlich einen Hepafilter und einen Nachmotorfilter besitzen. Dadurch werden auch Kohlestaubemissionen des Staubsaugermotors und feine Abluftpartikel zurückgehalten.

Entleeren des Staubbeutels
Problematisch kann der Filtertausch nicht nur für Allergiker werden. Beim Öffnen und Entleeren wird Staub freigesetzt, der sich dann wieder in der direkten Umgebung absenkt. Gute Geräte besitzen eine praktische Entleerungsvorrichtung oder Abdeckkappen zum Verschließen der Beutel. Allergiker sollten den Filterwechsel nach Möglichkeit nicht selbst durchführen oder eine Schutzmaske tragen.

Welche Funktionen sollte ein Staubsauger für Allergiker erfüllen?

Ratgeber: Staubsauger für Allergiker

Staubrückhaltegrad für Staubsauger Staubsauger Kauftipps

Staubsauger Kaufkriterien
Partikelrückhaltevermögen
Kein Saugkraftverlust
Hepafilter, Mikrofilter
Mit Nachmotorfilter
Mit Elektrobürste erhältlich
Preis- / Leistungsverhältnis
Antibakteriell beschichtete Beutel
Beutelverschluss mit Abdeckkappen
Unabhängig getestet (Stiftung Warentest, ÖKO Test)


Weitere Informationen zum Thema:

Gegen Milben Allergie Hausstaub Allergie Tipps Für Allergiker geeignet Matratzenreinigung
Informationen Informationen Allergie Chemiefreie
über Milben Hausstauballergie Bettwäsche Matratzenreinigung

Bettwaren für Allergiker im Bettentrend Onlineshop

Anzeigen